google-site-verification: google98a2af559c066651.html
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Der schändliche Tritt der Altparteien gegen die Demokratie

Veröffentlicht am 10.02.2020

Autor: Roland Prauser

 

Die Maske ist gefallen und die verlogene Fratze der Altparteien ist sichtbar geworden.
70 Jahre Betrug der Altparteien gegenüber dem Wähler gehen zu Ende. Dabei haben sich die Altparteien in der Öffentlichkeit selbst entlarvt der Lügenzauber ist vorbei.

Wer glaubt diesen politischen Bücklingen der Altparteien noch ein Wort geschweige denn einen ganzen Satz.

Der Betrug und die Lügen ziehen sich bis in die kleinste Kommune überall sitzen die Vasallen der Lügner und führen die Befehle aus.
Transportiert werden diese Lügen dieser massive Betrug der Wähler über die Lügenpresse.

Aber vielleicht ist es schon zu spät. Deutschland ist vollgelaufen mit Fremden Kulturen welche sich her in vielen Fällen eingenistet haben.
"Wir schaffen das" sagt die oberste Lügnerin der Altparteien sagt aber nicht, was wir schaffen, vermutlich die Vernichtung der Deutschen Kultur durch Übervölkerung und Umvolkung.

Mein Parteifreund Norbert Kleinwächter MdB hat aufgedeckt wie Merkel heimlich Fremde ins Land bringt.

Ziel ist deren Fortpflanzung um ein Vielfaches, quasi die alte Methode modern gepimpt des Trojanischen Pferdes.

Den Deutschen nimmt man es, hält sie am Existenzminimum damit kaum deutsche Kinder geboren werden, den fremden gibt man es und so kommt es zu einer rasanten Vermehrung einer explosion auf deren Seite und so zu einer massiven schnellen Umvolkung.

Ein lautloser Krieg , geführt mit Penis und Gebärmutter der Fremden, gegen die Deutschen.

Vermutet werden kann das die Zahlen der Fremden weit unter dem liegen, was man uns mit den Statistiken glauben machen will.
Eine verlogene Bande, welcher man nicht mehr über den Weg trauen kann und welche so wie in Thüringen entlarvt ist und nach all den Unglaublichkeiten nach der Wahl, aus dem Amt geschafft gehört.

Für uns Gubener AfD Fraktion und Ortsgruppe ist dieses schäbige Verhalten allerdings nicht neu.
Ich erwähnte ja bereits das Merkel Vasallen bis in die kleinste Kommune vorgedrungen sind.
So haben bei uns die Altparteien auch den Wählerwillen der Gubener Wähler mit Füßen getreten als es um die Anerkennung des mit deutlicher Mehrheit für den Bürgermeister Klaus Dieter Hübner ging.
Die Medien hier bei uns die Lausitzer Rundschau ätzten gegen den gewählten Bürgermeister mit ein unerträgliches Gegeifer zu dieser Zeit.
Und das Geifern geht weiter, geifern und Lügen der Lausitzer Rundschau als es um den Eintrag ins goldene Buch der Stadt Guben ging.


Die Altparteien hatten sich selbst eine Falle gestellt, als sie keine Mehrheit für den Beschluss zusammenbrachten, berichtet wurde vom Schreiberling Daniel Schauff in aufreißender Aufmachung die AfD hätte dagegen gestimmt, dabei haben wir uns klar enthalten.

Es ist überlegenswert, ob man solchen Lügnern nicht einfach ein striktes Hausverbot erteilt, um Falschberichterstattung zu vermeiden.

Ich werde meine Meinung der Fraktion vortragen.

Es wird demnach bald Neuwahlen in Thüringen geben und das mit einem fulminanten Zuwachs für die AfD.
Es kann nicht sein das 30 Jahre nach der Wende die Nachfolger der Mauermörderbande mit Ihren Folterkellern und brutalsten Methoden wieder Oberwasser gewinnen.

Wer Anstand in der CDU hat und sei es nur noch ein Fünkchen verlässt diese Partei, wirft sein Parteibuch Merkel vor die Füße, allen anderen muss man dann sagen, Ihr tragt die große Schuld der Vernichtung Deutschlands auf Euren Schultern.

BITTE ! Keine einzige Stimme den Nachfolgern der Mauermörderpartei den Nachfolgern der SED.

Ihr Stadtverordneter
Roland Prauser

 


Roland Prauser GubenRoland Prauser Guben
 

DER OSTEN STEHT AUF

 

 

 

Bald Neues

 

Correktiv staatlich geförderte Hetze ?

Veröffentlicht am 13.09.2019

Roland PrauserRoland Prauser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die staatlich geförderten Hetzer und Zersetzer !

Correktiv eine selbst ernannte Truppe von Journalisten unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit und wenn man sich die Finanzierungen ansieht, dann wohl auch im Auftrag der Regierung denn die Bundeszentrale für politische Bildung ist einer der Geldgeber, dazu kommt George Soros und viele andere mit Interessen der Verschleierung.

Wikipedia dazu:
„Kurz nach Beginn der Kooperation mit Facebook veröffentlichte Schraven (Geschäftsführer von Correktiv) zusammen mit Georg Kontekakis bei Correctiv den Artikel
„EXKLUSIV: Spitzenfrau der AfD in Nordrhein-Westfalen arbeitete als Prostituierte“, der einer AfD-Kandidatin für die unmittelbar bevorstehende Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 Hobby-Prostitution im Internet unterstellte.
Die Autoren begründeten die Veröffentlichung damit, eine solche Tätigkeit stehe im Gegensatz zu dem von der Partei propagierten Frauenbild und mache die Politikerin „erpressbar“. Der Artikel wurde in den sozialen Medien heftig kritisiert, auch zahlreiche Journalisten äußerten sich negativ. Das Landgericht Düsseldorf untersagte Correctiv, den Artikel weiter zu verbreiten“...


...weil der Bericht ja nicht der Wahrheit entsprach und Fake News war, welche Correktiv ja selber jagen will.

Eine Schnüffeltruppe schlimmer wie die Staatssicherheit, zumindest im Fall der angeblichen Hobby Prostituierten der AfD.

Dabei steht die AfD und deren Mitglieder im besonderen Fadenkreuz der Beobachtung und Diffamierungskampagnen so wie eben auch in den anderen Medien.

Aber was wollen diese Hetzer eigentlich erreichen ?

Seit Facebook verlieren die Mächtigen immer mehr die Gewalt über die Deutungshoheit von Themen und Ereignissen.

Innerhalb weniger Minuten verbreiten sich Nachrichten an Milliarden von Menschen, so dass die welche bisher die Nachrichten benutzt haben um Menschen zu manipulieren, dieses Mittel der Nachricht als Deutungshoheit, Stück für Stück aufgeben müssen.

Jeder bei Facebook oder Instergram oder, oder kann heute sein eigener Chefredakteur sein, kann seine Meinung öffentlich sichtbar darstellen.

Was bleibt, ist die Diffamierung des Einzelnen und seiner Beiträge, aber es sind eben Millionen, welche sich nicht reglementieren lassen.

Sie die einstigen Inhaber der Deutungshoheit, haben Ihre Deutungshoheit verloren, die Menschen machen sich Ihr eigenes Bild, kommentieren diese Nachrichten aus Ihrer Sicht, tauschen sich mit anderen Menschen aus, so dass Nachrichten in die Nähe der eigentlichen Wahrheit gerückt werden.

Gegen diese ungezügelte Wahrheit, zugegeben mit mancher auch möglichen Falschmeldung, ist kein Kraut gewachsen und dennoch versucht man mit Gesetzen, Wahrheit zu verhindern.
Demnach müssen Plattformen wie Facebook angebliche Fake News löschen und die Autoren mit Ausschluss oder Sperrungen betrafen.

Die einstigen Herren der Deutungshoheit haben durch die digitale schnelle Welt über 50 Prozent der Abonnenten verloren und das ist gut so.

Wir haben heute zwei Meinungsbilder, dass eine ist die

- öffentliche Meinung

das Zweite

- die veröffentlichte Meinung.

Die veröffentlichte Meinung der Medien stimmt in ganz vielen Fällen mit der Lebenswirklichkeit der Menschen n i c h t mehr überein. Richtig ist wohl auch das diese Hetzer für Ihre Hetze fürstlich bezahlt werden und Ihr ganzes Interesse der Hetze gilt denn davon sind sie ja finaziell abhängig. Ein Programmdirektor beim ZDF hat so um die 250.000 Eur Gehalt plus weitere Bezüge. Klar für das Geld hetzt man schon mal.

Die öffentliche Meinung ist, die welche an den Bier-und Stammtischen gesprochen wird, unter Nachbarn auf der Arbeit in den Familien oder Parteigruppen.

Es sind Lebenserfahrungen aus- und mit der Gesellschaft, welche hier ausgetauscht werden, welche Realität sind.

Hier versucht der Staat mit seinen Mitteln eine Einflussnahme mit Zersetzungstaktik durch angeworbene Personen oder wie bei Correktiv bezahlte Hetzer.

 

So schreibt diese Truppe wörtlich in Ihrem Beitrag über mich:

"Ein Nutzer veröffentlichte in den Kommentaren von Prauser unter dem Post das Bild einer Pistole mit dem Aufruf „Aufräumen!!!“. Prauser reagierte nicht."

Erkennen Sie was diese schmierigen Journalisten wollen?

Sie wollen, dass jeder zum willenlosen Werkzeug wird, gegen die Mitmenschen vorgeht, um so die freien Gedanken zu unterbinden.
Ich soll quasi die Beiträge anderer löschen, welche den selbst ernannten Meinungsmachern nicht genehm ist.

Aber wer entscheidet, was Recht, was Unrecht, was Fake News ist?

In Deutschland nicht etwa Gerichte, quasi eines der drei Gewalten wie im GG vorgesehen, nein solche Schmierenjournalisten wie die bei „Correktiv“ sind es welche Zersetzungspolitik betreiben und so den Geist in die Flasche zurückbringen wollen der entwichen ist.
Die Bundesregierung fördert solche Hetzer mit reichlich Geld.

Ein zweites Mittel die Wahrheit unter der Decke zu halten ist das alte Stasimittel der ZERSETZUNG eines der schlimmsten Mittel, mit schlimmsten menschlichen angeworbenen Abfall aus der Gesellschaft.

Eingeschleuste Personen in Vereine in Parteigruppen und Organisationen wie einst die inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi (IM) haben längst Ihre Tätigkeit wieder aufgenommen der Westen hat vom Osten quasie gelernt.

In anhaltenden Prozessen bringen diese Personen Unruhe in die Gruppen, bremsen die Gedanken ein, sprechen unterschwellig Drohungen aus, um so eben mit Zersetzungstaktik die Wahrheit zu verhindern.

Meist legen diese Personen Vorschriften oder Absprachen zum Nachteil besonders strikt aus, um so Diskussionen zu verhindern.

In

So kommen dann die Gedanken zum Erliegen, zum Stehen, es findet eine Art Selbstbeschäftigung statt und der Wettbewerber oder Querdenker ist fast ausgeschaltet.

In vielen Fällen zerfallen dann diese Organisationen und werden von den Zersetzern übernommen. Schau- Trau -Wem ,ist hier das Motto.

Die Methoden der Zersetzung sind Vielschichtig, beobachten Sie genau Ihr Umfeld und lassen Sie sich nicht hinter die die Fichte führen.

Es sind die kleinen dauerhaften Nadelstiche welche Zersetzungspolitik erkennen lassen.

Ich habe solchen Dreck, leider persönlich in meinem unmittelbaren Umfeld in der DDR ertragen müssen und erst nach 1989 von diesem menschlichen Dreck die Namen erfahren.

Dieser Dreck nannte sich dann Parteifreund, Freund, guter Bekannter mit welchen man vertrauliche Gespräche führte welche dann bei der Stasi landeten so dass es mir bis heute kalt über den Rücken läuft.

Seien Sie gesund misstrauisch und vertrauen Sie nicht blind und bleiben Sie dennoch kritisch in Ihrem tun, ich tue es jedenfalls.

In vielen Einzelgesprächen im privaten Bereich versuchen die eingeschleusten Zersetzer, vertrauen zu gewinnen, um so Ihren Einfluss geltend zu machen.
Die Zersetzer führen erst nach Gewinnung des Vertrauens einzelner in der Gruppe die Gruppengespräche denn in den Einzelgesprächen haben Sie Ihre Führerschaft und Ihr Meinungsbild für oder gegen eine Sache oder eine Person dem anderen gegenüber projiziert.
Auch vorgespielte Freundschaften sind bei der Erlangung von Vertrauen ein Mittel der Zersetzer/in.

So entsteht dann der Eindruck im Gruppengespräch, das es das Meinungsbild der Gruppe ist, was es ja nicht ist, denn der Zersetzer/in hat ja in den Einzelgesprächen bereits das Meinungsbild geprägt.
Der Zersetzer/in hat so eines seiner Ziele bei der Zersetzung erreicht,denn sein Meinungsbild hat die Meinungsführerschaft innerhalb einer Personengruppe erreicht.

Die beiden Links, übrigens nur zwei von vielen beschreiben Teile von diesen Taktiken ganz gut.

Bitte bedenken Sie, die Zersetzer schleichen sich in Ihr Umfeld gehen Ihrem Auftrag nach und können ganz genau so schnell wie sie aufgetaucht wieder verschwunden sein um an einem anderen Ort neuen Aufgaben nachzugehen.
Es sind erfahrende Füchse der Tarnung.
Die Bezahlung der Zersetzer ist übrigens fürstlich.

 

Ich möchte an der Stelle noch einmal ausdrücklich betonen, dass ich hier aus eigener Lebenserfahrung spreche, aus eigenen Erlebnissen.

Selbst in meiner damaligen Handwerkerpartei der NDPD deren Mitgied ich war, waren Spitzel installiert von denen man es nie geglaubt hätte.

Hier einmal ein Video zur Zersetzung als auch ein Link zum nachlesen.

https://www.youtube.com/watch?v=vHJAfWtyeOo

https://www.bstu.de/assets/bstu/de/Downloads/schulausstellung_vertiefung-zum-poster_die-methoden-der-stasi.pdf

 

 

Wenn wir wieder den Satz in unserem Leben zulassen:

"Sei Vorsichtig was Du sagst"

bewegen wir uns nicht mehr auf Demokratischen Boden, sondern Triften Richtung Diktatur ab.

***
Lesen Sie selbst den wirren Beitrag von Correktiv über mich weiter unten.

Mich hatte diese Truppe unter den vielen Millionen Usern wohl auch ausgesucht, weil meine Beiträge immer ins Schwarze trafen und bis heute treffen.
Kein Mensch will aus Sicht von Regierungen und deren Schnüffler lesen, wie der Bürger, wie Gelbwesten in Frankreich geprügelt werden und es Tote und Verletzte gab.
Fakt ist aber das es bei den Gelbwesten - Protesten tote schwer verletzte und Verletzte gab.
Die Regierung Frankreichs gab die Befehle dazu.
Die online Ausgabe von „Welt hat darüber berichtet auch hier stelle ich einen Link ein, welchen jeder nachlesen kann.

Für mich ist Correktiv eine Truppe von Hetzern und Schnüfflern.
Das ficht mich nicht an, Deutschland braucht dringend eine Veränderung.

https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2019/02/11/in-der-bananenrepublik

 

https://www.welt.de/politik/ausland/article185450848/Gelbwesten-Sechster-Toter-bei-Protesten.html

 

Roland Prauser